The Game

7. August 2017

The Game … ein schnelles, kniffliges Kartenspiel, mit einfachsten Regeln … so steht es wohl geschrieben.
Spiel des Jahres 2015 … können wir dies bestätigen?

  • 9/10
    Qualität - 9/10
  • 10/10
    Anleitung - 10/10
  • 4/10
    Gameplay - 4/10
  • 3/10
    reDaddel-Faktor - 3/10
6.5/10

Kurzfassung

Ja gut, ein von den Regeln einfach gehaltenes, kniffliges, schnelles Kartenspiel.

Worum geht es:
Es bilden sich 4 Ablagestapel, 2 davon absteigend, die anderen zwei aufsteigend.
Das Ziel ist es, mit den Karten aus der Hand, so wenig Lücken wie nur möglich zwischen den Zahlen 1-100 sowie 100-1 auf den Ablagestapeln zu legen. Ja, man muss ablegen, ein „weiter“ gibts nicht.
zB. ist aktuell die Karte 75 auf einem der absteigenden Ablagestapel und ich habe 74 in der Hand, werde ich mich freuen, lückenlos ablegen zu können. Habe ich nun auch noch die 73, und es geht so weiter, dann ist das Ziel nicht mehr fern *g*

The Game ist ein halbes Koop-Spiel gegen das Spiel selbst …. wobei die Spielpartner nicht viel, während der Daddlerei, von sich geben dürfen. Eine Abstimmung, bezüglich der in der hand gehaltenen Karten, ist nur gering möglich … von wegen: „Nicht auf diesen Stapel legen!“, ist OK.

Einfach ist es nicht das Ziel, alle Karten lückenlos abzulegen, zu erreichen.
Für meinen Geschmack sank die Begeiserung allerdings recht rasch nach der 3ten bzw. 4ten runde, bin wohl die falsche Zielperson derartiger Daddelei.

Die Altersbegrenzug ist auf „ich kann zählen und kombinieren“ zu setzen.

One Comment

  • Avatar
    Stefan Pachlina 10. August 2017 at 21:06

    Eben zu 3 gedaddelt …. whoooo 36 Karten blieben übrig, was für eine Schande 😀
    Das muss besser werden.

Schreibe einen Kommentar